zum Shop

Das hätte ich niemals für möglich gehalten…

Wie das geht? Ich habe mir zur Gewohnheit gemacht Kokosöl in meinen Kaffe zu tun, besonders wenn ich merke, dass sich Kopfschmerzen anmelden.

Wie das helfen soll? In Kokosöl sind so genannte MCT’s – Middle Chain Triglyceride (mittelkettige Fettsäuren), welche als Super Hirnnahrung gelten und Nerven sowie Hirn schnell mit Energie versorgen.

Anders als bei Kohlenhydraten hinterlässt dieser Stoffwechselprozess keinen “Müll” zurück und gilt somit als beste Energiequelle für das Hirn. Weiterhin wird das Vorbeugen von Migräne und Alzheimer im Zusammenhang mit MCT’s diskutiert.

Falls ihr Migräne habt, probiert es aus! Ich habe schon nach lurzer Zeit eine Verbesserung bemerkt. Und wie? – Keine Kopfschmerzen und keine Migräne!

24Jeden Tag ein Teelöffel Kokosöl pur, im Tee oder Kaffee und beobachtet die Wirkung an euch. Zugegeben es ist ein wenig ungewöhlich wenn das Fett im Kaffee so vor sich hin schwimmt. Falls ihr das nicht im Kaffee mögt, nutzt das Kokosöl einfach zum Braten.

Ich zumindest habe auf die bisherige Studienlage vertraut und habe seit ca. 10 Monaten KEINE Kopfschmerztabletten genommen!!! Ich finde das ziemlich außergewöhnlich und freu mich darüber, dass es so einfach sein kann.

Es ist genau das eingetreten was im Moment in der Wissenschaft diskutiert wird. Spannend.

Für die Schwangeren und Stillenden unter euch mag das auch ein interessantes Thema sein, denn an Fett ist nichts schädliches dran und ihr müsst nicht die obligatorischen empfohlenen Schmerzmittel einnehmen.

Schon Henry David Thoreau (1817 – 1862) sagte:

„Ein Mensch kann sich glücklich schätzen, wenn das, was er isst, auch seine Medizin ist“.

Recht hat er!

Wichtig: das Kokosöl sollte “kaltgepresst” und “nativ” – “virgin” sein!

Wenn bei euch ebenfalls eine Verbesserung eintritt, lasst es mich unbedingt wissen 🙂 … ich würde mich freuen.

  1. 30. Juni 2016

    Ich nehme Kokosnussöl seit dem 02.05.2016,jeden Tag einen dicken Teelöffel voll.Und habe seit dem keinen Migräneanfall mehr bekommen.Bei mir bildet sich nur eine Aura die nach 15 Min.wieder verschwindet.Ich dachte ich bilde mir das nur ein aber es wirkt echt.

    • 30. Juni 2016

      Ist das nicht toll? Schön, dass es Dir hilft, ich freue mich für Dich!

    • 24. April 2017

      Wow, wow, wow ich freue mich! Ist das nicht fantastisch?

  2. 12. September 2016

    Nach wieviel Tagen nach einnahme von Kokosöl hat es bei euch gewirkt???

    • 18. September 2016

      Dazu gibt es noch keine Langzeitstudien von daher, einfach anfangen und berichten 🙂 ! lg

    • 24. April 2017

      Bei mir sofort. Ist aber bei jedem unterschiedlich. Wirkt es denn mittlerweile?

  3. 22. April 2017

    Ich nehme seit ca 7 Tagen jeden Abend einen Tel Kokosöl in meinen Kakao und habe gerade einen heftigen Migräneanfall (seit Freitag trotz Triptane)
    Aber ich versuche es erstmsl weiter

    • 24. April 2017

      Ja bitte unbedingt weiter machen und die Dosis erhöhen. Eventuell den Kakao weg lassen und es mit Tee probíeren, wahlweise auch Kaffee. Bitte nicht aufgeben und halten Sie mich auf dem Laufendem. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen. Liebe Grüße, Ihre Jola Jaromin-Bowe

  4. 15. November 2017

    Hi an euch alle, die von Migräne geplagt sind und an Jola! Ich bin froh, diese Seite gefunden zu haben, ich nehme seit einer Woche jeden Tag 1 vollen Teelöffel und habe regelrecht Heißhunger drauf, einfach morges vor dem Essen oder abends, jedoch ohne Essen und Trinken, und bin sehr gespannt was sich bei meiner Migräne tut. Wartet also auf Neuigkeiten…

    • 17. November 2017

      Alle SandyCandy, ich bin auch sehr gespannt! Halt uns auf dem Laufendem. Erhöhe gerne die Dosis auf einen Esslöffel. Liebe Grüsse Jola

  5. 10. Dezember 2017

    Also bis jetzt habe ich keine starken Migräne gehabt, also genau sechs Wochen lang. Manchmal habe ich das Gefühll, dass es wieder losgeht mit leichten Kopfschmerzen und ein bisschen Aura. Dasn hört es aber auf, bisher nach wenigen Stunden. Ich nehme mehr als zu Beginn: 1 Teelöffel morgens und 1 Teelöffel abends. Wenn ich dann die Anzeichen einer Migräne bemerkt habe, esse ich auch wieder 1Tl……Ff

  6. 13. November 2018

    Hallo, wie sind Eure weiteren Erfahrungen?

    Ich nehme auch seit ein paar Monaten morgens 1 Teelöffel KokosÖl in meinen Kaffee – die Aura hat sich verändert – der Kopfschmerz leider noch da.

    • 29. November 2018

      Hallo, bitte unbedingt weitermachen und gerne Fettzufuhr erhöhen.

Schreibe einen Kommentar:

*

Your email address will not be published.

Logo_footer   
     ©2015 - 2019 food coaching | Impressum | Datenschutz

Folgen Sie uns bei: